Heckscheibe bei Kabelbruch öffnen incl. Wischachslager Ausbau

Diese Seite dient nur als Archiv!!
  • Da auch ich einen Kabelbruch in der Heckklappe habe und die Scheibe nicht mehr aufging , hier eine Möglichkeit diese zu öffnen.Leider habe ich nicht von allen Schritten Bilder.Als erstes müßt ihr die Werkzeugabdeckung ausbauen.Diese einfach öffnen und die 2 Fangbänder aushängen und die Klappe Richtung Scheibe drücken und aushängen.Nun an der Verkleidung des Werkzeugfachs die 6 Schrauben lösen.Dadurch kann mann sie nach unten drücken . Aber nicht zuviel , denn es sind noch 2 Schrauben zu lösen , die aber unter der Scheibe sitzen.Das sollte dann so aussehen :


    [xattach=1582][/xattach]
    Unter dem Blech ist der Stellmotor für die Scheibe.Ich habe das Blech direkt entfernt um im Notfall die Scheibe besser öffnen zu können .Um die Heckscheibe zu öffnen , den Stellmotor nach links drücken und die Scheibe springt auf.


    [xattach=1583][/xattach]



    Auf dem nächsten Bild ist die geöffnete Heckscheibe . Die Plastikabdeckung kann mann einfach abziehen.
    [xattach=1584][/xattach]


    Danach die 2 Schrauben entfernen .
    [xattach=1585][/xattach]



    Dann hat mann schon freie Sicht auf das Wischachslager.Jetzt die 2 Schrauben lösen
    [xattach=1586][/xattach]


    Nun kann mann von Außen den Taster abziehen.Sollte dies nicht gehen ,kann mann die Wischerwelle zum Beispiel mit WD 40 einsprühen .


    [xattach=1587][/xattach]


    Sollte dies auch nicht funktionieren kann mann auch mit einem Dorn vorsichtig die Wischerwelle aus der Scheibe treiben.


    [xattach=1588][/xattach]


    Und so sieht dann das ausgebaute Wischerlager aus.


    [xattach=1589][/xattach]




    Selbständige Arbeiten am Fahrzeug auf eigene Gefahr.
    Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für diese Anleitung



    Lieben Gruß Ralle

  • Kleiner Hinweis: den Verschluss der Heckscheibe gibt es als Pin (wie bei dir) und als Bügel-Ausführung (wie bei mir) ich kann jetzt nicht 100%ig sagen, ob diese Blende bei beiden Versionen identisch zu lösen wäre...